Zurück zu ganzheitliche Behandlungen

Ostheopathie

Der ganzheitliche Ansatz

Der amerikanische Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917) fand vor über 130 Jahren die Prinzipien der Osteopathie heraus und rief damit einen neuen Ansatz der Medizin ins Leben. Die Osteopathie hat einen ganzheitlichen Ansatz, der auf den ersten Blick ganz simpel erscheint.
Ein Körper ist immer in Bewegung.

Krank wird er, wenn an einer bestimmten Stelle Bewegung nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich ist. Dabei geht es nicht nur um Einschränkungen, die im Skelett und den muskulären Strukturen ihre Begründung finden, sondern auch um Störungen, die im Organbereich ihre Ursache haben und sich später zum Beispiel auf die Wirbelsäule oder das Becken auswirken. Ein aufgeblähter Darm beispielsweise ist nicht selten der Grund für einen Beckenschiefstand!

Danke!